KONTAKT
ONLINE SHOP
ÜBER KIKOLILY
FOLGE UNS

Kikolily Natural

Products & Services

Nicole Anhalt

Dorfstrasse 90

3214 Ulmiz

hello (at) kikolily.com

  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram
  • Pinterest

© 2019 KIKOLILY NATURAL PRODUCTS & SERVICES

Insektenschutz: Fliegenmittel enthalten fiese Stoffe - Die Wirkungen von Icaridin & Co.

Aktualisiert: 3. Apr 2019


Der Sommer kommt, und wir freuen uns schon seit langem auf ruhiges Ausreiten. Und zisch zisch, mit ein wenig Fliegenspray wird das auch möglich. Keine Frage: Repellents und chemische Fliegensprays wirken. Allerdings können sie schwere Schäden hervorrufen. Finde heraus, warum wir keine schädlichen Chemikalien in unsere Produkte mischen.

​​


Heute reden wir über Icaridin, und dazu noch eine haarsträubende Geschichte einer Kundin.

In ihrem Stall verwenden viele ein zur Zeit beliebtes Insektenspray, dass u.a. Icaridin und eine Mischung aus ätherischen Ölen enthält. Es wirbt damit, dass es “natürlich” ist, obwohl die Liste der Inhaltsstoffe etwas ganz anderes erzählt. Die Kundin erzählt, dass einigen Pferden nach Gebrauch dieses Sprays die Haare ausgefallen sind

Ah ja. Sie verwendet es noch, da ihr Pferd “hart im Nehmen” ist.

Aber es wirkt ja so super.

Icaridin gilt zwar als sehr verträglich, ich selber aber habe schon einige heftige Reaktionen an mir selber erlebt. Schüttelfrost, Unterleibsschmerzen und Kopfschmerzen waren die Folge, nach Auftragen eine Mückenschutzes, der Icaridin enthält, und für Kinder ab zwei Jahren zugelassen ist.

So bin ich überhaupt erst darauf gekommen, dass hier eine natürliche Alternative her muss. Es ist zwar nicht jeder Mensch und jedes Pferd gleich empfindlich, aber darauf will ich es nicht mehr ankommen lassen.

Zu Icaridin habe ich folgende Infos aus dieser Quelle aufgelistet:

Zu den neueren synthetischen Wirkstoffen zählen Icaridin und Ethyl Butylacetylaminopropionate (IR3535®). Icaridin wirkt auf die gleiche Insektengruppe wie DEET und ist in Wirkdauer und Intensität vergleichbar.

IR3535® (Ethyl Butylacetylaminopropionate) hat ebenfalls ein sehr breites Wirkungsspektrum. Es zeichnet sich durch eine hohe chemische und thermische Stabilität sowie eine lang anhaltende Wirkung aus. Es besitzt keine allergenen, sensibilisierenden oder toxischen Eigenschaften.

Die pharmazeutische Zeitung schreibt: Icaridin wird manchmal noch als Picaridin oder KBR3032 bezeichnet. Es hat gute kosmetische Eigenschaften und neben einem vorteilhaften toxikologischen Profil wenig aggressive Eigenschaften gegenüber Kunststoffen (Beispiel: Autan Active®). Anzeichen für karzinogene, mutagene, entwicklungstoxische oder reproduktionstoxische Eigenschaften gibt es nicht.

Icaridin ist annähernd gleich gut wirksam wie DEET. Auch dieses Produkt soll der Anwender alle drei bis vier Stunden erneut auftragen. Icaridin zeigt eine geringere Resorption über die Haut und hat in etwa das gleiche Wirkprofil wie DEET. Zu seinem Wirkspektrum gehören unter anderem Mücken der Gattungen Aedes, Culex und Anopheles, Bremsen, Fliegen und Zecken. Der genaue Wirkmechanismus ist noch nicht geklärt, es wird jedoch vermutet, dass das ankommende Geruchssignal bei den Insekten ein Fluchtverhalten auslöst.

Wegen unzureichender Erkenntnisse sollte man Icaridin nicht bei Kindern unter zwei Jahren anwenden. Basierend auf den Erkenntnissen aus Tierversuchen ist ein Gefahrenpotenzial während Schwangerschaft und Stillzeit nicht zu erwarten. Allerdings bevorzugt die Health Protection Agency in London die Anwendung von DEET gegenüber der von Icaridin.

Icaridin: Schädlicher Stoff in Fliegenspray

Leider kein Wort von all den schädlichen Nebenwirkungen. Die Stoffe sind wirksam, schliesslich handelt es sich um hammerharte Chemiekeulen. Die Hersteller “vergessen", zu erwähnen, dass die Insektizide beispielsweise vom Organismus, insbesondere der Leber, wieder ausgeschieden werden müssen. Und die Umwelt belasten. Und Ungeborene schwer schädigen können. Und und und.

Icaridin kann allergische Reaktionen auslösen.

  • Der Stoff darf nicht in die Augen gelangen, auch ein Kontakt mit den Schleimhäuten in den Nüstern oder am Maul ist zu vermeiden.

  • Die Anwendung des Stoffs auf geschädigter oder sonnenverbrannter Haut ist nicht erlaubt.

Produkte, die Icaridin enthalten:

  • Stiefel RP 1

  • Stassek Equisit forte

  • Parisol Bremsenschock

  • Schweizer Effax: Effol Bremsen Blocker alle Sorten

  • Schweizer Effax Effol Anti-Fly

  • Busse Insektenblocker

  • KerbEx

  • CIT- Kein Stich Forte Spray und Lotion (für den Menschen)

  • Ballistol Stichfrei

Wenn Du auf Amazon nach "Icaridin" suchst, findest Du 23 icaridinhaltige Produkte.

Kikolily-Tipp: Pferd regelmässig mit einem natürlichen Shampoo, dass die Talgschicht nicht angreift, waschen. Da der Schweissgeruch der Pferde die Plagegeister anzieht, wirkst du mit einer Pferdewäsche ganz natürlich entgegen - zumindest stundenweise.

Fazit: Immer Augen auf beim Produktekauf!

Bis nächste Woche, Nicole

#Pferdefliegen #Plagegeister #Insekten