Mineralien für die natürliche Pferdefütterung

“Ist das Dein Pferd? Wow, der sieht aber super aus.”

.

Du fragst Dich, ob das auch Dein Pferd sein könnte? Und was hat es mit der natürlichen Pferdefütterung auf sich? Kann ich mit natürlichen Mineralien den Bedarf meines Pferdes denn eigentlich wirklich decken?

.

Wenn Du jetzt schon ja sagst, dann schau Dir die Mineralien direkt an!

BYLYH_Dark.png

Natürlich vs. Synthetisch

AdobeStock_205515634_edited.jpg

Natürliche Mineralien

Der Pferdekörper ist von Natur aus darauf ausgelegt, alle notwendigen Vitamine und Mineralien aus pflanzlichen Stoffen aufnehmen und umwandeln zu können.

Die Zellen nehmen nur die Stoffe auf, die sie wirklich benötigen. Alles andere wird ohne den Stoffwechsel zusätzlich zu belasten wieder ausgeschieden.


Es kann keine Unter- oder Überversorgung entstehen, da der Körper Deines Pferdes nur das nimmt, was er gerade benötigt.

  • Hohe Bioverfügbarkeit

  • Keine Füllstoffe

  • Getreide- und Melassefrei

Synthetische Zusatzstoffe

Vitamine und Mineralien werden heute im Labor hergestellt. Dies ist auf der einen Seite kostengünstig - auf der anderen Seite können sie genau dosiert dem Pferdefutter hinzugefügt werden. 

Viele Zusatzstoffe werden aber zum Beispiel von den Zellen zwangsweise aufgenommen, ohne das Bedarf besteht. Alles, was der Körper gerade nicht braucht, muss von der Leber "umgebaut" werden, damit es ausgeschieden werden kann. Dies kann den empfindlichen Stoffwechsel Deines Pferdes zusätzlich belasten.

  • preiswerte Herstellung

  • genaue Dosierung

  • enthalten oft Füll-, Konservierungsstoffe & Melasse

Mineralien aus Pflanzen

ohne synthetische Zusatzstoffe

für gesunde & glückliche Pferde

Gut zu wissen

Grundbedürfnisse Deines Pferds

Das Wohlbefinden Deines Pferdes ist abhängig von Haltung und Fütterung. 

Da sich die Grundbedürfnisse der Pferde in der Evolution so gut wie nicht verändert haben, gehört zum gesunden Pferdeleben unter anderem folgendes dazu:

- die Möglichkeit, sich so viel wie möglich frei und kontinuierlich bewegen zu können und das am besten mit Artgenossen im Herdenverband.

- die Möglichkeit, immer Zugang zu Heu zu haben, also das Fressbedürfniss befriedigen zu können

und aus einer breiten Palette von Pflanzen etc. auswählen zu können. Dazu gehören u.a. auch Gras, Kräuter, Holz, Laub, Erde und Salz. 

So natürlich wie möglich

Damit Dein Pferd seinen Bedarf an Mineralstoffen, Spurenelementen und Aminosäuren decken kann, braucht es auch in einer noch so natürlichen Haltung heutzutage Ergänzungs-futtermittel. 

Denn kaum einer hat genügend Land mit Wald und Kräuterwiesen zur Verfügung, um den natürlichen Bedürfnissen der Pferde komplett gerecht zu werden.

So natürlich wie möglich bedeutet, dass wir alle Futtermittel, die synthetische Inhalts- und Zusatzstoffe beinhalten, weglassen und durch Alternativen ersetzen, die hauptsächlich aus Pflanzen bestehen oder eben nur die Pflanze/das Kraut selber sind.

shutterstock_267662546.jpg

Natürliche Mineral & Ergänzungsfuttermittel